Marienhain
Kinder- und Jugendwohnheim

Verselbstständigung

Die Verselbstständigung ist ein Angebot, bei dem Jugendliche ab 16 Jahren oder junge Volljährige die Selbstständigkeit für ihr zukünftiges Leben erlernen oder weiter entwickeln sollen.

Zielgruppe
In das Programm aufgenommen werden diejenigen, die für den Alltag in der Wohngruppe bereits zu viel Eigenverantwortung und Selbstständigkeit übernehmen können, die in einer eigenen Wohnung allerdings nicht in ausreichendem Maße eigenverantwortlich ihren Lebensalltag in Form von Schule, Ausbildung, soziale Kontakte etc. gestalten können. 

Aufnahme
Voraussetzung für die Aufnahme in der Jugendwohngemeinschaft ist die Freiwilligkeit der jungen Menschen, d.h. die Bereitschaft am Erfolg der Maßnahme mitzuwirken und an Perspektiven für die persönliche, schulische und berufliche Entwicklung zu arbeiten. Bei individuellen Problemen kann es zu Ausschlusskriterien kommen. Beispielhaft dafür sind Suchtmittelmissbrauch, Prostitution oder psychischen Erkrankungen, die 
ein Leben in der Wohngemeinschaft unverhältnismäßig erschweren oder gar unmöglich machen.

Ziele
Die Ziele der Arbeit werden nach Alter, vereinbartem Betreuungsumfang und Vorerfahrung differenziert und im Rahmen des Hilfeplanverfahrens gemäß § 34 SGB VIII nach Absprache mit dem Jugendamt festgelegt und überprüft. Wesentliche Zielsetzungen sind:

  • Entwicklung und Lebensperspektiven, Erlernen von Lösungsstrategien für individuelle Probleme und Konfliktbewältigungen
  • Aufarbeitung von bisherigen Erfahrungen und Problemen
  • Entwicklung von schulischen und beruflichen Perspektiven
  • Erlernen des Umgangs mit Geld, Behörden, MitbewohnerInnen und Nachbarn
  • Organisation des gemeinschaftlichen Haushaltes verbunden mit der Erfüllung von entsprechenden Verpflichtungen
  • Eigenständige und gemeinschaftliche Gestaltung der Freizeit, Eingehen von Beziehungen,
  • Fortführung bzw. Aufbau von Kontakten zu den Eltern und anderen Angehörigen, soweit das vom Jugendlichen gewünscht wird
  • Stärkung der personalen, sozialen und emotionalen Kompetenzen

 Nach der Verselbstständigung bieten wir eine Nachbetreuung an.

Nachbetreuung
Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene, die sich verselbständigen wollen und aus der Heimeinrichtung lösen und allein leben wollen. Voraussetzung dafür ist, dass die Jugendlichen ein gewisses Maß an Motivation und Perspektive besitzen, wozu insbesondere die Bereitschaft zur schulischen und beruflichen Tätigkeit dazugehört. Eine Aufnahme bzw. den Wechsel der Wohnform erfolgt auf Vorschlag von den Mitarbeitern der Einrichtung, vom Sozialarbeiter der Jugendämter sowie vom Jugendlichen im Rahmen eines Hilfeplangesprächs.

Eine genauere Beschreibung der Verselbstständigung finden Sie in unserem Download-Bereich. Gerne stehen wir Ihnen auch für Fragen zur Verfügung.